Haupt >> Frühstück >> Apfelmuffins

Apfelmuffins

Apfelmuffins umgeben von Äpfeln

Zutaten:
2 Tassen Allzweckmehl
1/4 Tasse Zucker
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
1/4 Teelöffel gemahlener Ingwer
1/4 Teelöffel gemahlene Muskatnuss
1/4 Teelöffel gemahlener Piment
1/4 Teelöffel Salz
2 große Eier
1 Tasse gefrorenes Apfelsaftkonzentrat, aufgetaut
3/4 Tasse Buttermilch oder Sauermilch
2 Esslöffel Weizenkeime
3 kleine säuerliche Äpfel, geschält, entkernt und gehackt
1/2 Tasse gehackte Walnüsse oder Pekannüsse
Zimt-Zucker-Mischung zum Bestreichen

Richtungen:
Backofen auf 375° vorheizen. 12 Muffinförmchen einfetten oder mit Papier-Muffinförmchen auslegen. In einer Schüssel Mehl, 1/4 Tasse Zucker, Backpulver, Zimt, Ingwer, Muskatnuss, Piment und Salz vermischen. In einer Rührschüssel Eier, Apfelsaftkonzentrat und Buttermilch oder Sauermilch verquirlen.

Mehlmischung und Weizenkeime unter die Eimasse rühren, bis die trockenen Zutaten gerade angefeuchtet sind. Etwa 2/3 der gehackten Äpfel und gehackten Walnüsse oder Pekannüsse vorsichtig unterrühren.



Den Teig in vorbereitete Muffinsförmchen füllen und jede zu etwa 2/3 füllen. Muffins mit reserviertem gehackten Apfel belegen und mit Zimtzucker bestreuen. Apfelmuffins etwa 20 bis 25 Minuten backen, oder bis die Oberseiten zurückspringen, wenn man sie leicht mit der Fingerspitze drückt. 5 Minuten in der Pfanne auf einem Rost abkühlen lassen. Drehen Sie die Apfelmuffins auf ein Gitter, um sie vollständig abzukühlen.