Haupt >> Weihnachten >> Schmücken Sie die Hallen mit Weihnachtspaprika?!

Schmücken Sie die Hallen mit Weihnachtspaprika?!

Vergessen Sie in diesem Jahr beim Dekorieren für die Feiertage nicht die Paprika! Nein, nicht die Sorte, die man in Salaten oder Sachen mit Reis und Fleisch verwendet, sondern die dekorative Sorte, die zur Weihnachtszeit noch beliebter war als Weihnachtssterne!

Was sind Weihnachtspaprika?

Vogel

Weihnachtspaprika gibt es in vielen leuchtenden Farben.

Sie sehen wirklich nicht aus wie die Paprika, die Sie vielleicht in Ihrem Garten angebaut haben, aber sie sehen ein bisschen aus wie Peperoni. Sie sind viel kleiner, niedlicher und werden drinnen angebaut. Viele Zierpfefferpflanzen tragen den Namen Weihnachtspfefferpflanzen, aber die wahre Weihnachtspfefferpflanze trägt den wissenschaftlichen Namen Kartoffel .



Die Weihnachtspfefferpflanze ist eine Chilischote, die als einjährige Indoor-Pflanze angebaut werden kann. Die Pflanze hat einen relativ geringen Sonnenlichtbedarf, benötigt nur etwa 2-4 Stunden täglich in einem Ost- oder Westfenster und belohnt ihre Besitzer mit einer Fülle von Früchten in reifenden Farbtönen von blassgrün bis gelb, orange und rot. Mit den roten Paprikaschoten gegen grüne Blätter und der Tatsache, dass die Paprikaschoten ein bisschen wie Weihnachtsbeleuchtung geformt sind, sorgen diese Pflanzen für eine ganz weihnachtliche Präsentation.

Woher kamen Weihnachtspaprika?

Paprika wird seit mindestens dem 16. Jahrhundert als Dekoration verwendet, als die Europäer sie eher als Zierpflanzen denn als Nahrung verwendeten. Bis zum 20. Jahrhundert wurden Weihnachtspaprika zusammen mit der Jerusalem-Kirsche und dem Weihnachtsstern als Teil der Weihnachtspräsentationen populär.

Warum sind Weihnachtspaprika heute nicht so beliebt? Es könnte etwas damit zu tun haben, wie Weihnachtssterne den Topfpflanzenmarkt in die Enge getrieben haben. Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts bemühte sich die Familie Ecke aus Los Angeles intensiv um die Herstellung neuer, robuster und langlebiger Weihnachtssterne und förderte damit auch diese Pflanzen zu der beliebten Weihnachtsdekoration, die sie heute sind. Leider erhielten Weihnachtssterne keine solche Förderung und blieben auf der Strecke.

Pflege einer Weihnachtspfefferpflanze

Der Bedarf an Sonnenlicht – nur diese zwei bis vier Stunden am Tag – macht diese Pflanzen ideal als Zimmerpflanze, insbesondere im Winter, wenn weniger Tageslichtstunden vorhanden sind. Abgesehen davon müssen Sie nur dafür sorgen, dass die Blumenerde gut bewässert, feucht, aber nicht zu nass bleibt, damit eine Weihnachtspfeffer Früchte trägt. Diese Pflanzen wachsen in herkömmlichen Topfmischungen und müssen nur alle ein bis zwei Jahre umgetopft werden, wenn sie aus ihren Töpfen herauswachsen. Und wenn Sie die Paprika nicht pflücken, bleiben sie mehrere Wochen bis Monate schön und farbenfroh, was sie ideal als Dekoration macht.

Können Sie die Paprika essen?

Die Antwort ist ja – aber mit Vorsicht, und es wird nicht empfohlen. Gelegentlich schmecken Weihnachtspaprika oder andere Paprikasorten, die als Weihnachtspaprika verkauft werden, nicht nach viel, aber echte Weihnachtspaprika sind sehr scharf. Außerdem solltest du darauf achten, dass du den Weihnachtspfeffer nicht mit der Weihnachtskirsche oder Jerusalemkirsche verwechselst, die eine giftige Frucht hervorbringt. Um den Unterschied zu erkennen, schauen Sie sich die Form der Frucht an: Jerusalem-Kirschen sind rund und ähneln eher einer Kirschtomate, während Weihnachtspaprika diese charakteristische Spitzpaprikaform haben.

Lesen Sie Feiertagspflanzen: Wie sicher sind sie?

Jerusalem-Kirsche – eine giftige Pflanze. Verwechseln Sie sie nicht mit Weihnachtspaprika!

Wo zu kaufen

Sie können Weihnachtspfefferpflanzen in jedem Haus- und Gartencenter oder Gewächshaus kaufen. Sie können sie sogar online bestellen und als Weihnachtsgeschenk liefern lassen!

Wird die Weihnachtspaprika ein Comeback feiern? Die Zeit wird es natürlich zeigen, aber eines ist sicher: Auch wenn Weihnachtssterne und andere Pflanzen sie überschatten, diese würzigen kleinen Paprikaschoten werden immer einen Platz in unserer Urlaubsdekoration haben.