Haupt >> Allgemeines >> One Man’s Trash: 10 Tipps für Immobilienauktionen

One Man’s Trash: 10 Tipps für Immobilienauktionen

Auktion - Los

Egal, ob Sie Antiquitäten lieben oder einfach nur ein Haus oder eine Wohnung günstig einrichten möchten, lassen Sie die Second-Hand-Läden und Discounter aus. Einige Ihrer besten Schnäppchen für alles, von Möbeln über Porzellan bis hin zu Kunst- und Dekorationsartikeln, finden Sie auf Antiquitäten- und Nachlassauktionen – und Sie werden mit qualitativ hochwertigeren Artikeln davonkommen.

Wenn Sie noch nie bei einer waren, können Auktionen ein wenig einschüchternd sein. Sie bewegen sich schnell, und es kann entmutigend sein, den Sprung zu wagen, um Ihr Gebot zu erhalten. Hier sind einige Tipps, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

1. Nehmen Sie an der Vorschau teil. Jede Auktion hat eine Vorschau, normalerweise am Tag vor oder am Morgen der Auktion, in der Sie sich ansehen können, was zum Verkauf steht. Dies ist Ihre Gelegenheit, Möbelstücke zu inspizieren, Kartonlose zu durchsuchen und dem Auktionspersonal Fragen zu stellen. Sie werden sich beim Bieten sicherer fühlen, wenn Sie genau wissen, worauf Sie bieten.

2. Entscheiden Sie vor Auktionsbeginn, wie viel Sie für die von Ihnen ausgewählten Artikel zu zahlen bereit sind und bleiben Sie dann dabei. Es ist leicht, sich in der Aufregung der Auktion zu verfangen und weiterhin über Ihr Budget zu bieten. Sie könnten auch vom Bieten entmutigt werden, wenn Sie feststellen, dass andere dies nicht tun. Wenn Sie wissen, wie viel Ihnen ein Artikel wert ist, können Sie diese Fallstricke vermeiden.

3. Kommen Sie früh an, um sich anzumelden. Vermeiden Sie Hektik, indem Sie frühzeitig zur Auktion kommen, um sich für Ihre Bieternummer zu registrieren. Der Prozess ist nicht schwer, aber wenn Sie zu Beginn der Auktion noch in der Schlange stehen, sind Sie bereits auf den Beinen.

4. Sparen Sie Geld, bringen Sie Bargeld mit. Bei vielen Auktionen wird auf alles, was Sie kaufen, ein Käuferaufschlag hinzugerechnet. Dieses Geld geht an das Auktionshaus. Während Sie wahrscheinlich mit Kreditkarte, Bargeld oder Scheck bezahlen können, gibt es bei Barzahlungen oft einen geringeren Aufschlag.

5. Das erste Gebot ist das schwerste. Wenn Sie Ihr erstes Gebot abgeben, kann dies einige Sorgen bereiten, aber es ist so einfach, wie Sie Ihre Zahl in die Luft geben. Sobald Sie das Eis gebrochen haben, werden Ihre nächsten Gebote einfacher. Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Auktionator Sie nicht sieht, haben Sie keine Angst, etwas wie 'Ja' oder 'Hier drüben' zu rufen.

6. Steigen Sie frühzeitig in das Bieten ein. Ein Auktionator kann einen Artikel zu einem höheren Preis beginnen und dann das Startgebot senken, bis jemand das erste Gebot abgegeben hat. Niedrigere Startgebote ziehen oft mehr Bieter an, die sonst nicht interessiert waren. Eine bessere Strategie kann sein, sofort zu bieten, bevor der Auktionator den Preis senkt. Wenn das Startgebot 100 US-Dollar beträgt und Sie bereit sind, das Doppelte zu zahlen, steigen Sie ein! Sie könnten andere Bieter abschrecken.

7. Lass dich nicht von anderen entmutigen. Es gibt viele Gründe, warum Menschen nicht auf Artikel bieten. Händler, die Artikel zum Wiederverkauf kaufen, haben ihr eigenes Budget und ihre eigene Kundschaft im Auge. Andere haben vielleicht komplett eingerichtete Häuser und sind nur an kleinen Dekorationsgegenständen interessiert. Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, bieten Sie darauf! Sehen Sie nicht zu, wie jemand anderes ein tolles Angebot für einen Artikel bekommt, den Sie haben wollten.

8. Lass dich auch nicht von anderen ermutigen. Es ist leicht, für einen Artikel mehr zu bezahlen, als Sie wollten, weil eine Flut von Geboten ihn wünschenswert erscheinen ließ. Während Sie tolle Angebote für Artikel erhalten, die für viel mehr hätten verkauft werden sollen, können Sie auch zu viel für Artikel bezahlen, die es wirklich nicht wert sind. Nur weil viele Leute auf etwas bieten, ist es nicht wertvoll.

9. Haben Sie immer noch Angst zu bieten? Nicht jeder bietet persönlich bei der Auktion. Manche Leute möchten anonym bleiben oder schaffen es nicht auf die Auktionsseite. Ein Auktionsmitarbeiter bearbeitet diese Gebote, entweder mit dem Bieter während der Auktion live am Telefon oder durch ein sogenanntes linkes Gebot. Wenn Sie Live-Geboten wirklich nicht standhalten können, legen Sie Ihre Obergrenze für Ihre Artikel fest und hinterlassen Sie diese Gebote beim Auktionator. Ein Mitarbeiter wird für Sie bis zu Ihrem Maximum bieten.

10. Viel Spaß! Auktionen sind lebhaft und aufregend und selbst die erfahrensten Bieter machen Fehler und gehen mit Impulsartikeln nach Hause oder drängen auf Artikel, die sie wirklich haben wollten. Lassen Sie sich nicht entmutigen. Überlegen Sie einfach, was Sie beim nächsten Mal besser machen können; es steht immer wieder eine Auktion an.