Haupt >> Gartenarbeit Im Herbst >> Tannenzapfen, Heckenäpfel und andere ungewöhnliche Winterwettervorhersagen

Tannenzapfen, Heckenäpfel und andere ungewöhnliche Winterwettervorhersagen

Osage orange - Baum

Bevor die Menschen Satelliten, Doppler-Radar und all die anderen High-Tech-Gizmos hatten, auf die wir uns zur Vorhersage des Wetters verlassen, verließen sie sich auf Indikatoren aus der Natur, um vorherzusagen, was das Wetter als nächstes tun würde. Von dieser Notwendigkeit, das Wetter vorherzusagen, alle Arten von Folklore-Reime und Sprüche entstanden.

In Ergänzung zu 20 Anzeichen für einen harten Winter die wir in der Vergangenheit gepostet haben, haben wir noch mehr Zeichen aus der Natur gefunden, auf die sich unsere Vorfahren verlassen haben, um den bevorstehenden Winter vorherzusagen. Haben Sie davon gehört?

Zähle die Heckenäpfel

Zuerst fragen Sie sich vielleicht, was sind Heckenäpfel? Sie werden manchmal als Osage-Orangen bezeichnet und unter den Früchten stechen sie als besonders seltsam hervor. Ungefähr so ​​groß wie eine Grapefruit haben diese grünen Früchte ein holpriges, knorriges Aussehen. Tatsächlich ist dieser klumpige Blick der Grund, warum manche Leute Heckenäpfel Affenhirn nennen. Die Bäume, auf denen sie wachsen, sind in Teilen von Texas, Oklahoma und Arkansas beheimatet, obwohl sie in den meisten Teilen der Vereinigten Staaten zu finden sind.



Pflanzen Murmeltiere fressen nicht

Wie sagen Heckenäpfel das Wetter voraus? Laut regionaler Folklore gibt es drei Dinge, auf die Sie achten sollten. Erstens, wenn Heckenäpfel später als üblich von den Bäumen fallen, soll dies ein Zeichen dafür sein, dass der kommende Winter kalt und schneereich wird. Das gleiche gilt, wenn Heckenapfelbäume mehr Früchte als üblich produzieren – der Winter wird hart. Schließlich, wenn Heckenäpfel größer als normal sind, deutet dies darauf hin, dass die Wintertemperaturen kälter sein werden, während kleinere Heckenäpfel auf einen milderen Winter hinweisen.

Knacke ein paar Walnussschalen

Ähnlich wie bei der Heckenapfel-Folklore verlassen sich Regionen mit vielen Walnussbäumen oft auf Walnüsse, um zu sehen, was der kommende Winter bringen wird. Es gibt zwei Dinge, nach denen die Leute suchen. Erstens bedeuten viele Walnüsse, dass der Winter kalt wird, während weniger Nüsse in den Bäumen einen milderen Winter bedeuten. Wenn die Anzahl der Walnüsse Sie unsicher macht, dann knacken Sie! Dickere Walnussschalen sollen ein verräterisches Zeichen für einen kalten Winter sein, während dünne Walnussschalen dafür sorgen, dass die Temperaturen auf der warmen Seite bleiben.

Falls Sie keinen Walnussbaum zur Hand haben, funktioniert dieses Stück Folklore auch mit Hickory-Nüssen.

Katzenschwanzpflanze essbar

Wo bauen Eichhörnchen Nester?

Wir haben die Folklore gehört, dass Eichhörnchen viele Nüsse sammeln, um das Wetter vorherzusagen, aber es stellt sich heraus, dass auch der Ort, an dem sie ihre Nester bauen, sehr aufschlussreich ist. Es gibt zwei Arten von Eichhörnchennestern: die Höhlen, die sie in hohlen Bäumen bauen, und Blattbüschel, die zwischen den Ästen zu sehen sind. Suchen Sie nach den belaubten Nestern, um das Winterwetter vorherzusagen. Die Folklore sagt, wenn Eichhörnchen diese Nester höher in Bäumen bauen, ist der Winter sicher hart, während niedrigere Nester oder Nester, die von der Mitte des Baumes entfernt sind, bedeuten, dass der Winter mild ist.

Apple und Onion Skins können Hinweise auf die Zukunft enthalten

Wussten Sie? Unsere Vorfahren beobachteten auch die Schalen von Zwiebeln, was durch diesen Folklore-Reim belegt wird:

Zwiebelschalen sehr dünn, milder Winter kommt herein.
Zwiebelschalen dick und zäh, kommender Winter kalt und rau.

Wenn Sie also einige Zwiebeln aus dem Garten geerntet haben, überprüfen Sie die Schalen, um zu sehen, ob sie dicker oder dünner sind (dies gilt nicht bei im Laden gekauften Zwiebeln, die möglicherweise woanders angebaut wurden).

Wenn Sie keine Zwiebeln aus eigenem Anbau zur Hand haben, beißen Sie stattdessen in einen lokal angebauten Apfel, denn diese Beobachtung gilt auch für Apfelschalen. Dickere, zähere Apfelschalen sollen bedeuten, dass ein kalter Winter bevorsteht.

wie man eine Reismaschine benutzt

Können Tannenzapfen das Wetter vorhersagen?

Ähnlich wie die Vorhersagen, die sich auf einen Überfluss an Obst oder Nüssen verlassen, um das Winterwetter vorherzusagen, sagt man, dass zahlreiche Tannenzapfen im Herbst einen langen, kalten Winter vorhersagen. Wissenschaftler sind an diesem Punkt zweifelhaft, da Kiefern drei Jahre brauchen können, um Kiefernzapfen zu produzieren.

Das Interessante an Tannenzapfen ist, dass man mit ihnen auch Regen vorhersagen kann. Bei trockenem Wetter bleiben die Tannenzapfen offen, um Pollen und Samen abzuwerfen, aber wenn die Luftfeuchtigkeit steigt, schließen sich die Schuppen eines Tannenzapfens, um die Samen oder den Pollen im Inneren zu schützen. Dies geschieht, weil die Schuppen des Tannenzapfens Umgebungsfeuchtigkeit aufnehmen, sich ausdehnen und zusammendrücken. Mit anderen Worten, wenn Tannenzapfen geschlossen sind, kann es in naher Zukunft regnen.

Sagen Sie uns – welche Schilder sehen Sie in Ihrem Hinterhof?