Haupt >> Astronomie >> Eine Schlange am Himmel

Eine Schlange am Himmel

Sternzeichen - Astrologie

Normalerweise würde man, wenn man eine Schlange sehen wollte, nach unten schauen, aber das ist bei Serpens nicht der Fall, einer alten Sternenformation, die sich bis ins zweite Jahrhundert zurück in den Katalog des griechischen Astronomen Ptolemäus mit 48 Konstellationen schlängelte.

Schlangen ist eine sehr ungewöhnliche Konstellation, weil sie in zwei Teile geteilt ist, die durch das Sternbild Ophiuchus, der Schlangenträger, getrennt sind. Die beiden Hälften der Konstellation werden als Serpens Caput oder Schlangenkopf und Serpens Cauda oder Schlangenschwanz bezeichnet. Zusammen enthalten sie 65 Sterne.

Das Sternbild wird von Corona Borealis, Bootes, Jungfrau, Waage, Ophiuchus, Herkules, Aquila, Schütze und Scutum begrenzt.



Der hellste Stern in Serpens ist Unukalhai, auch bekannt als Cor Serpentis oder das Herz der Schlange. Keiner der anderen Sterne in dieser schwachen Konstellation ist besonders hell.

Serpens beherbergt auch eine Reihe von Deep-Sky-Objekten, darunter den Kugelsternhaufen M5, den atemberaubenden Adlernebel und mehrere Galaxien – Hoags Objekt, ARP 220 und Seyferts Sextett, eine enge Gruppierung von sechs Galaxien.

Käfer werden vom Licht angezogen

Obwohl es in zahlreichen Kulturen und Kontexten viel Mythologie um Schlangen gibt, ist diese spezielle Schlange mit der Geschichte von Ophiuchus verbunden, der den griechischen Heiler Asklepios darstellt. Dem Mythos zufolge lernte Asklepios das Geheimnis der Unsterblichkeit von einer Schlange, wurde jedoch vom Gott Zeus getötet, um ihn daran zu hindern, dieses Wissen mit dem Rest der Menschheit zu teilen.