Haupt >> Astronomie >> Ein Terminator, der Science, keine Fiktion ist!

Ein Terminator, der Science, keine Fiktion ist!

Terminator - Mond

Nein, dies ist keine Geschichte über Cyborgs! Haben Sie schon einmal zum zunehmenden oder abnehmenden Mond aufgeschaut und sich über die Trennlinie zwischen Sichtbarem und Unsichtbarem gewundert? Diese Linie, wo Mondtag auf Nacht trifft, hat einen Namen: die Terminator (hier abgedroschenen Arnold Schwarzenegger-Witz einfügen).

Wir alle kennen die Phasen des Mondes werden durch die Position des Mondes relativ zur Sonne verursacht. EIN Vollmond tritt auf, wenn sich Sonne und Mond direkt gegenüberstehen und die Erde dazwischen liegt. Dann, ungefähr zwei Wochen später, wenn der Mond zwischen Erde und Sonne wandert, fällt kein Licht auf die Seite des Mondes, die wir sehen, also verschwindet es aus unserem Blickfeld. Wir nennen diese Phase a Neumond .In jedem anderen Winkel nimmt der Mond entweder zu oder ab, wobei ein Teil davon beleuchtet und ein Teil im Dunkeln liegt.

Erde - Mondphase

Die Linie, wo Licht auf Dunkelheit trifft

Wenn Sie den Terminator des Mondes aus der Ferne betrachten, scheint er eine sehr scharfe Linie zu sein. Auf der einen Seite ist es Tag, auf der anderen Nacht. Der Punkt, an dem das eine in das andere übergeht, ist scharf und eindeutig. Diese scharfe Linie macht Sonnenauf- und -untergänge auf dem Mond sehr unterschiedlich von dem, was wir auf der Erde erleben. Sonnenauf- und -untergänge auf dem Mond passieren sehr schnell. In einem Moment ist es hell und im nächsten dunkel oder umgekehrt. Der gesamte Vorgang dauert nur ein paar Minuten.



Auf der Erde gibt es jedoch Zeiten – Morgen- und Abenddämmerung –, in denen nicht ganz Tag und nicht ganz Nacht ist. Obwohl es für jeden Ort auf der Erde jeden Tag einen genauen Zeitpunkt gibt, an dem die Sonne auf- und untergeht, haben wir die Erfahrung gemacht, dass es eine Weile dauert, bis ein Tag beginnt oder endet. Je nach Breitengrad dauert es etwa eine Stunde, ob der Tag zur Nacht wird oder die Nacht wieder zum Tag wird. Und wenn Sie sich Fotos der Terminatoren der Erde aus dem Weltraum ansehen, können Sie das tatsächlich sehen (siehe Foto unten).

Auswirkungen der Atmosphäre

Im Gegensatz zu den gut definierten Terminatoren des Mondes erscheinen die auf der Erde verschwommen und diffus. Es gibt einen Punkt, an dem es definitiv hell ist, und einen Punkt, an dem es definitiv dunkel ist, aber dazwischen gibt es einen großen mehrdeutigen Bereich.

Der Grund, warum die Terminatoren auf Erde und Mond so unterschiedlich aussehen, ist eigentlich ziemlich einfach. Die Erde hat etwas, was der Mond nicht hat. Nun, die Erde hat viele Dinge, die der Mond nicht hat, aber in diesem Fall ist der entscheidende Unterschied Atmosphäre . Um die Erde zu erreichen, muss das Licht der Sonne etwa 300 Meilen der Atmosphäre durchqueren. Obwohl die Luft für uns klar aussieht, ist sie es nicht. Das Licht der Sonne prallt auf dem Weg zu uns von jedem mikroskopisch kleinen Gasmolekül ab und wird dabei gestreut. Es ist diese Streuung des Sonnenlichts, die es uns ermöglicht, jeden Tag vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang etwas dieses Lichts zu sehen. Da der Mond keine Atmosphäre hat, erreicht das Licht der Sonne ungehindert seine Oberfläche.

Erdungsabschluss 2

Der Terminator der Erde ist keine harte Grenze, sondern aufgrund der Atmosphäre eine diffuse Linie. Bild mit freundlicher Genehmigung von NASA.gov

Ob der Übergang von Tag zu Nacht oder von Nacht zu Tag lange dauert oder nur einen Augenblick dauert, eines ist jedoch sicher. Sobald ein weiterer Tag vergangen ist, wird dieser Terminator wieder da sein.