Haupt >> Saisonal >> Nun, blasen Sie mich um! In A Derecho

Nun, blasen Sie mich um! In A Derecho

Ein Superzellensturm lässt am Abend viel Regen und Hagel über den Hochebenen von Wyoming fallen.

In 2012, ein massiver geradliniger Sturm System, das sich über mehr als 700 Meilen erstreckte, verwüstete große Teile des Mittleren Westens und des Mittleren Atlantiks und fügte dem Wettervokabular vieler Amerikaner ein neues Wort hinzu: Derecho.

Was ist ein Gesetz?

Diese Art von Sturmsystem ist im Vergleich zu anderen Arten von destruktiven Wetterereignissen relativ selten, wie z Tornados und Hurrikane.

Nur in einem kleinen Gebiet der Vereinigten Staaten, das sich auf Oklahoma, Missouri, Bundesstaaten Iowa, konzentriert, gibt es im Durchschnitt mehr als ein Derecho-Ereignis pro Jahr. In einer umliegenden Region, die den größten Teil des Ostens der USA umfasst, nimmt die Häufigkeit der Stürme, basierend auf der Entfernung von diesem Epizentrum, allmählich ab, wobei abgelegene Gebiete wie Vermont und Westtexas und die Südostküste nicht mehr als alle vier Jahre ein Derecho sehen.



Ein Derecho ist definiert als ein weit verbreiteter, langlebiger, geradliniger Windsturm, der mit einem sich schnell bewegenden Band schwerer Gewitter verbunden ist. Der Name Derecho kommt vom spanischen Wort für gerade (la derecha ist richtig für diejenigen, die sich fragen) im Gegensatz zu anderen zerstörerischen Windereignissen wie Tornados, die in der Regel zyklonal sind.

Um als Derecho eingestuft zu werden, muss ein Sturm alle der folgenden Qualifikationen erfüllen:

  1. Es muss einen konzentrierten Bereich mit Windböen von mehr als 50 Knoten oder 60 Meilen pro Stunde geben.
  2. Der Sturm muss eine Hauptachsenlänge von 248 Meilen oder mehr haben.
  3. Wind muss in einem kontinuierlichen und nicht zufälligen Muster auftreten.
  4. Es müssen mindestens drei Meldungen vorliegen, die durch 40 Meilen oder mehr Windböen von mehr als 64 Knoten oder 74 mph getrennt sind.
  5. Zwischen aufeinanderfolgenden Windschadensereignissen dürfen nicht mehr als drei Stunden vergehen.

Ein Warmwetter-Phänomen

Derechos sind im Allgemeinen ein Warmwetterphänomen, das hauptsächlich im Sommer auftritt, normalerweise zwischen Mai und August in Nordamerika, mit Spitzenaktivität im Juni und Juli.

Derechos werden durch ihre relative Stille noch gefährlicher. Während die meisten großen Gewitter aus mehreren Kilometern Entfernung herannahen gehört werden, können Derechos plötzlich ohne oder ohne Vorwarnung zuschlagen. Die heftigen Winde eines Derechos können in kürzester Zeit Bäume entwurzeln und Strukturen beschädigen und eine Spur der Zerstörung hinterlassen, bevor jemand überhaupt weiß, was passiert ist.

Haben Sie schon einmal ein Derecho erlebt? Teile deine Geschichten unten!