Haupt >> Allgemeines >> Was zum Teufel sind Waschnüsse?

Was zum Teufel sind Waschnüsse?

Western Seifenbeere - Waschmittel

Auf den ersten Blick mag die Idee, deine Kleidung mit einer Nuss zu reinigen, ein bisschen verrückt erscheinen. Waschnüsse mögen vielen Menschen noch etwas fremd erscheinen, dennoch verdienen sie sich in vielen Haushalten zu Recht den Rang als Mainstream-Waschmittelalternative.

Was genau sind Waschnüsse?

Waschnüsse sind eigentlich die getrockneten Schalen (oder Schalen) der Seifenbeernuss, die aus der Sapindus mukorossi Baum – eine einzigartige Baumart, die sowohl in der östlichen als auch in der westlichen Hemisphäre vorkommt, aber in den tropischen Bedingungen Indiens und Nepals beheimatet ist. Obwohl sie Nüsse genannt werden, sind sie tatsächlich getrocknet Beeren , was sie zu einer sicheren Option für Menschen mit Nussallergien macht.

Wie wirken Seifennüsse?

Die Schalen der Waschnuss enthalten eine natürliche Seife, genannt Saponine . Wenn die Nussschalen Wasser aufnehmen, wird das Saponin freigesetzt, wodurch eine seifende Wirkung entsteht. Saponin ist 100 % natürlich und biologisch abbaubar, was es zu einer hervorragenden Alternative zu chemischen Reinigungsmitteln macht. Diese umweltfreundlichen Nüsse werden immer beliebter zum Waschen von Kleidung für diejenigen, die herkömmliche Waschmittel vermeiden möchten, die unsere Wasservorräte verunreinigen und oft aggressiv zur Haut sind.



Obwohl umweltfreundlichere oder selbstgemachte Waschmittel eine sicherere Alternative zu herkömmlichen sind, produzieren sie dennoch Abfall. Waschnüsse hingegen werden vollständig verbraucht und können anschließend kompostiert werden, sodass kein Abfall zurückbleibt. Saponin schmeckt Insekten schlecht, was bedeutet, dass Pestizide im Allgemeinen nicht benötigt werden, um die Nüsse anzubauen, was sie zu einer noch sichereren Wahl für Ihre Familie und die Umwelt macht.

Da sie so sanft sind, sind Waschnüsse eine großartige Option für diejenigen, die empfindliche Haut, Ekzeme oder Psoriasis haben. Sie eignen sich perfekt zum Waschen von Babykleidung und Stoffwindeln und hinterlassen keine aggressiven Chemikalien auf dem Rücken Ihres Babys. Waschnüsse sind nicht nur sanft zur Haut und effektiv beim Waschen von Kleidung (sogar leichte Flecken entfernen), sondern sie sind auch äußerst erschwinglich und kosten nur wenige Cent für mehrere Wäschen.

Lassen Sie sich nicht einschüchtern, diese harmlosen Nüsse in Ihr Reinigungsprogramm aufzunehmen. Sie sind eigentlich ganz einfach zu bedienen. Waschnüsse können für alle Wäschearten (Handwäsche, Gewerbe- und Standardmaschinen sowie HE) verwendet werden. Sie sind auch für Klärgruben und Grauwassersysteme sicher. Legen Sie die Nüsse (4-6) zur Verwendung in einen Musselinbeutel, der normalerweise beim Kauf mitgeliefert wird. Werfen Sie den Sack Nüsse in die Maschine und waschen Sie ihn wie gewohnt.

Wie wiederverwendbar sind Waschnüsse?

Waschnüsse können mehrmals wiederverwendet werden. Wenn die Schalen weich und grau sind, werfen Sie sie in Ihren Kompost. Ein Tipp ist, dass Saponin warmes Wasser braucht, um aktiviert zu werden. Für Kaltwasserladungen stecken Sie die Nüsse einfach in ein Einmachglas mit heißem Wasser, schütteln Sie sie eine Minute lang und lassen Sie sie einweichen, während Sie Ihre Ladung vorbereiten. Legen Sie es in die Maschine und Sie können loslegen! Achten Sie darauf, Ihre Maschine nicht zu überfüllen, während Sie Waschnüsse verwenden, da sie am besten funktionieren, wenn sie Platz zum Bewegen haben. Wenn Sie einen Artikel von Hand waschen müssen, können Waschnüsse immer noch Ihre erste Wahl sein. Einfach 2 Nüsse in den Musselinbeutel geben und in heißem Wasser einweichen. Geben Sie dann die Wassermischung in Ihr kühles Wasserbecken.

Weitere großartige Verwendungsmöglichkeiten für Seifennüsse

Wenn Sie das Beste aus Ihren Waschnüssen herausholen möchten, hören Sie nicht beim Waschen auf, werden Sie verrückt! Sie können aus Ihren gebrauchten Nüssen Ihr eigenes Shampoo und Duschgel herstellen. Hier ist wie:

Machen Sie Ihre eigenen Seifennüsse waschen

Sammeln Sie gebrauchte Waschnüsse in einem Glas, bis Sie ungefähr ein Dutzend davon haben. Legen Sie sie in einen Musselinbeutel und legen Sie sie in 4 Tassen kochendes Wasser. Lassen Sie sie 20 Minuten köcheln. Fügen Sie weitere 2 Tassen Wasser hinzu und kochen Sie weitere 10 Minuten. Nehmen Sie sie vom Herd und lassen Sie sie abkühlen.

Sobald es abgekühlt genug ist, um es zu handhaben, drücken Sie alle Seifenlauge aus dem Beutel. Bewahre deine Seife bis zu einem Monat in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf. Um es als Shampoo zu verwenden, massieren Sie es in Ihr Haar und Ihre Kopfhaut ein, lassen Sie es 5 Minuten einwirken und spülen Sie es dann aus. Es wird kein Schaum entstehen, aber keine Sorge, es funktioniert !!

Kommerzielle Shampoos und Seifen fügen ein Schaummittel hinzu. Schaum zeigt nicht die Wirksamkeit der Reinigungskraft an. Zur Körperwäsche einfach einreiben und abspülen.

Waschnüsse sind eine wunderbare Alternative, um viele Ihrer schmutzigen Haushaltsarbeiten zu erledigen. Sie wurden verwendet für: Allzweckreiniger, Haustiershampoo, Glasreiniger, Obst- und Gemüsewäsche, Autowaschanlage, Bodenreiniger, Teppichreiniger und sogar als Ersatz für Geschirrspülmittel. Zur Verwendung als Spülmittelersatz geben Sie ein paar Nüsse in den Musselinbeutel und legen Sie sie in Ihren Utensilienständer (nicht in den Waschmittelbehälter). Du kannst die Nüsse 3-4 Mal wiederverwenden, oder bis sie zu zerfallen beginnen.

Warum probieren Sie diese erschwinglichen, ungiftigen und nachhaltigen Nüsse nicht beim nächsten Waschgang aus? Ihre Kleidung und die Erde werden es Ihnen danken.

Seifennüsse Anzeige für Laden