Haupt >> Allgemeines >> Warum leuchten Glühwürmchen und andere aufschlussreiche Fakten?

Warum leuchten Glühwürmchen und andere aufschlussreiche Fakten?

Glühwürmchen - Käfer

Viele Hinterhöfe leuchten bereits von magischen Glühwürmchen – oder Blitzwanzen wie viele Leute sie nennen. An warmen Abenden gibt es nichts Schöneres, als zu sitzen und zuzusehen, wie sie die Nacht erhellen. Hier sind ein paar faszinierende Fakten über Glühwürmchen, die Sie vielleicht nicht kennen.

10 faszinierende Fakten über Glühwürmchen

  1. Es stellt sich heraus, dass nicht nur das erwachsene Glühwürmchen aufleuchtet. Bei einigen Arten leuchten die Eier und die Eier bestimmter Arten blinken, wenn Sie sie leicht anklopfen. Die meisten Larven – oft auch Glühwürmchen genannt – sind auch in der Lage, Licht zu produzieren.
  2. Sie sind energieeffizient . Keine künstliche Lichtquelle kann behaupten, vollständig energieeffizient zu sein, aber der leuchtende Schwanz eines Glühwürmchens verwendet 100 % der Energie, die es produziert, um Licht zu emittieren. Im Vergleich dazu gibt eine durchschnittliche Glühbirne 90 % ihrer Energie als Wärme und 10 % als Licht ab, während Leuchtstofflampen 30 % als Wärme und 70 % als Licht abgeben.
  3. Das Blinken ist mehr als nur eine hübsche Lichtshow. Unter den Glühwürmchenarten, die ein Leuchten erzeugen, hat jede ihr eigenes einzigartiges Blitzmuster, und sie verwenden die Blitze, um Partner anzuziehen. Die Weibchen warten in hohem Laub und blinken, um Männchen anzulocken. Die Männchen blinken als Reaktion, wenn sie sich den Weibchen nähern. Das Leuchten ist auch eine praktische Möglichkeit, Raubtiere abzuwehren. Da Glühwürmchen als Reaktion auf Raubtiere bittere Chemikalien produzieren, wissen die meisten insektenfressenden Tiere, dass sie schlecht schmecken, wenn sie aufleuchten.
  4. Glühwürmchen sind leicht an ihren Blitzmustern zu erkennen. Photinus pyralis ist eine der häufigeren Arten in den Vereinigten Staaten, und diese Art macht immer einen J-förmigen Blitz, indem sie aufleuchtet, während sie in einem Bogen fliegen. Photinus brimley fliegt in einer geraden Linie und erzeugt alle drei bis acht Sekunden einen Blitz. Photinus macht alle fünf Sekunden einen Doppelblitz, und Photinus collustrans blinkt dreimal in zwei bis drei Sekunden.
  5. Einige Glühwürmchen sind Trickster. Während Erwachsene der meisten Arten Pollen oder kleinere Insekten fressen, erbeuten einige Weibchen der Gattung Photuris männliche Blitzwanzen anderer Arten. Sie locken die Männchen an, indem sie ihre Blitzmuster nachahmen. Und da weibliche Photuris-Glühwürmchen von den Blitzmustern verschiedener Arten angezogen werden, ahmen männliche Photuris-Glühwürmchen diese Arten nach, um die Weibchen anzulocken.
  6. Nicht alle Glühwürmchen machen gelbes oder grünes Licht. Pyraktomena Blitzwanzen zum Beispiel erzeugen oranges Licht. Im Süden der Vereinigten Staaten können Sie zufällig vorbeikommen Phausis retikulata , oder der Blue Ghost-Blitzfehler. Blaue Geister blinken überhaupt nicht, sondern erzeugen ein weiches, aber stetiges blaues Leuchten. Andere, insbesondere diejenigen, die im Westen der Vereinigten Staaten leben, leuchten überhaupt nicht.
  7. Einige Glühwürmchen können ihre Blitze tatsächlich synchronisieren. In den Vereinigten Staaten gibt es nur eine synchrone Spezies – Photinus carolinus – und es gibt nur wenige Orte, an denen Sie eine der größten Lichtshows der Natur sehen können. Sie können einen Blick in die Allegheny Nationalforst in Pennsylvania oder im Congaree-Nationalpark in South Carolina. Der beste Ort zum Beobachten ist jedoch der Great-Smoky-Mountains-Nationalpark in Tennessee. Die Leute strömen jeden Mai und Juni in diesen Park, um zu sehen, wie Tausende von Blitzkäfern perfekt getimte Blitze erzeugen.
  8. Blitzkäfer leuchten, weil ihre Schwänze genau die richtigen Chemikalien und Enzyme enthalten (Calcium, Adenosintriphosphat, Luciferin und Luciferase), um eine biolumineszierende chemische Reaktion zu erzeugen. Diese Insekten kontrollieren das Blitzen, indem sie Sauerstoff hinzufügen, um die chemische Reaktion innerhalb des lichterzeugenden Organs in ihren Schwänzen zu starten.
  9. Sie helfen Leben zu retten. Forscher haben herausgefunden, dass die Luciferase von Glühwürmchen produziert wird, ist nützlich für alles, von der Erkennung von Blutgerinnseln bis hin zur Verfolgung der Wirksamkeit von Krebsmedikamenten. Tatsächlich haben Wissenschaftler gelernt, synthetische Luciferase herzustellen, was bedeutet, dass die medizinische Industrie diese biolumineszierende Chemikalie nicht mehr aus ihnen gewinnen muss.
  10. Sie haben eine überraschend kurze Lebensdauer – nur eine Saison. Sie verbringen die meiste Zeit ihres Erwachsenenlebens damit, nach einem Partner zu suchen. Nach der Paarung legen die Weibchen ihre Eier und sterben kurz darauf. Im nächsten Frühjahr schlüpfen neue Pflanzen und der Zyklus beginnt von vorne!

Lesen Sie: Verschwinden Glühwürmchen?

Splitter am einfachsten entfernen

Sehen Sie sich dieses Filmmaterial des an Tennessee Glühwürmchen erhellt den Himmel in den Great Smoky Mountains: