Haupt >> Vögel >> Der Winter ist für die Vögel!

Der Winter ist für die Vögel!

Nordkardinal - Vögel

Zwischen Kälte und Dunkelheit ist es kein Geheimnis, dass der Winter für manche Menschen eine schwierige Zeit sein kann. Stellen Sie sich vor, wie viel schwieriger es für Vögel ist, die kleiner und empfindlicher sind, oft keinen Unterschlupf haben und sich nicht darauf verlassen können, dass Lebensmittelgeschäfte ihre Nahrung für sie bereitstellen.

All dies bedeutet, dass Sie, wenn Sie im Frühling und Sommer gerne Singvögel beobachten oder ihnen zuhören, in Betracht ziehen sollten, sie über den Winter zu füttern. Während viele Arten wandern und sich jeden Winter auf die Suche nach grüneren (und wärmeren) Weiden machen, bleiben viele andere an Ort und Stelle und versuchen, sich zu behaupten.

Für die Zurückgebliebenen erschweren Kälte und Nahrungsknappheit das Überleben. Die meisten Insekten sind abgestorben oder ruhen, während alle anderen Nahrungsquellen, die nicht verzehrt wurden, vom Schnee begraben werden. Erschwerend kommt hinzu, dass Vögel – die wie wir warmblütig sind – mehr Energie verbrauchen, um ihre Körperwärme aufrechtzuerhalten. Dies bedeutet, dass sie viele reichhaltige, energiereiche Nahrungsmittel wie Samen und Talg zu sich nehmen müssen.



gängige Zimmerpflanzen giftig für Katzen

Hier kommen Ihre Hinterhof-Feeder ins Spiel. Es ist wichtig, eine Vielzahl von verschiedenen Arten von Feedern zu haben, um den Bedürfnissen der verschiedenen Vogelarten gerecht zu werden. Niedrige Futterplätze ziehen Spatzen, Schleppheis, Wachteln, Fasane und andere futtersuchende Vögel an, während Plattformfutter für Eichelhäher, Kardinäle, Zaunkönige, Meisen, Meisen und andere Baumbewohner sorgen. Achten Sie auf hängende Futterhäuschen, die sich im Wind oder unter dem Gewicht vieler Vögel bewegen. Während sie für einige Arten in Ordnung sind, fällt es anderen schwer, sich beim Füttern an einer beweglichen Stange festzuhalten. Der einzige Vorteil von hängenden Futterautomaten besteht darin, dass sie im Gegensatz zu Boden- oder Plattformfutterautomaten normalerweise vor marodierenden Eichhörnchen sicher sind. Ob Sie sie verwenden oder nicht, hängt davon ab, welche Vogelarten Sie anlocken möchten und wie entschlossen Sie sind, die Eichhörnchen nicht zu füttern.

Stellen Sie sicher, dass alle Ihre verschiedenen Futterautomaten in einem windgeschützten Bereich aufgestellt werden, und stellen Sie sicher, dass eine Abdeckung wie eine Plane oder ein Stück Sperrholz vorgesehen ist, damit das Futter nicht von Schnee bedeckt wird.

Notiz: Vermeiden Sie handelsübliche Vogelfuttermischungen zu Schnäppchenpreisen, die einen großen Anteil an Füllsamen enthalten, die Vögel nicht wirklich fressen. Kaufen Sie stattdessen bestimmte Samen und andere Lebensmittel, die Vögel genießen. Hier ist ein Blick auf einige der beliebtesten Feeder-Heftklammern:

Waldbeeren in Wisconsin

Schwarze Sonnenblumenkerne: Sonnenblumenkerne sind ein beliebter Leckerbissen für viele Vögel, darunter Blauhäher, Kardinäle, Spechte, Meisen, Kleiber, Finken und Meisen. Schwarze Sonnenblumenkerne, manchmal auch Ölsaaten genannt, sind billiger und haben einen höheren Ölgehalt als die schwarz-weiß gestreiften Samen, die Menschen essen. Diese fettigen Samen sind perfekt, um Vögeln im Winter zu einem Energieschub zu verhelfen.

Talg: Talg ist ein fester Fettkuchen, normalerweise vom Rindfleisch. Wie oben erwähnt, benötigen Vögel zu dieser Jahreszeit all das Fett und die Kalorien, die sie zu sich nehmen können, daher ist Talg ein wichtiger Bestandteil jedes Winterfütterungsprogramms. Sie können es in einen speziellen käfigförmigen Futterspender stellen, der entweder an einer Oberfläche wie Ihrem Haus oder einem Baumstamm befestigt oder an einem Seil oder einer Kette hängt.

Weiße Hirse : Dies ist ein winziger, kostengünstiger Samen, der sich gut zum Streuen eignet. Sammler wie Trauertauben, Spatzen und Juncos werden es genießen. Und weil es so günstig ist, macht es Ihnen auch nichts aus, wenn die Eichhörnchen aus der Nachbarschaft mit einem oder zwei Bissen davonkommen.

Erdnüsse: Ungesalzene geröstete Erdnüsse sind reich an Fett und Protein und sind ein großartiger Leckerbissen für viele verschiedene Vogelarten, darunter Blauhäher, Finken, Kardinäle, Spechte, Elstern, Meisen, Kleiber, Meisen und einige Spatzen.

Mais: Getrockneter Mais ist ein beliebtes Nahrungsmittel, um Blauhäher, Juncos, Trauertauben, Amseln und Spatzen anzulocken.

Erbstück vs Hybridtomaten

Nyger-Samen: Nyger ist ein sehr kleiner schwarzer Samen und einer der beliebtesten und teuersten Samen, die im Handel erhältlich sind. Es eignet sich besonders gut zum Anlocken von Stieglitzern. Wenn Sie Ihrer Mischung Nyger-Samen hinzufügen – und das müssen Sie sicherlich nicht, insbesondere wenn Sie Sonnenblumenkerne verwenden – verwenden Sie unbedingt einen hängenden Futterautomat mit kleinen Öffnungen, um sicherzustellen, dass so wenig Samen wie möglich verschwendet werden.

Saflor-Samen: Saflor ist ein bitterer, mittelgroßer weißer Samen, der bei Meisen, Meisen und einigen Spechten beliebt ist. Eichhörnchen hassen das Zeug, aber auch viele Arten von Vögeln, darunter Blauhäher, Stare und Grackles.

Noch wichtiger als das Essen im Winter ist Wasser. Wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen, kann es für Vögel schwierig sein, frisches Wasser zu finden. Sie können helfen, indem Sie ein beheiztes Vogelbad zur Verfügung stellen oder dafür sorgen, dass immer frisches, nicht gefrorenes Wasser zur Verfügung steht.